Archiv für Oktober 2013

Drei Punkte unter Flutlicht

Unter Flutlicht und Vollmond ging es vergangenen Freitag gegen die Zweitvertretung der Braunschweiger Eintracht.

bs.lwer

Gegen 17:30 machte sich die gut 50 Leute starke Truppe feierwilliger Goslarer per Kleinbussen und PKW´s auf nach Braunschweig. Nach der gefühlt kürzesten Anreise aller Zeiten verfuhr mensch sich erst einmal elegant in den Gassen Braunschweigs, blockierte die ein oder andere Einbahnstraße und Kreuzung und fand dann doch noch knappe 15Minuten vor Spielbeginn das Stadion. Doch da die hiesigen Ordner uns auf einen Parkplatz meilenweit vom B-Platz entfernt schickten, hieß es noch einmal die Hufen zu schwingen und einen knapp 10minütigen Fußmarsch zum Gästeeingang der Rheingoldarena zu absolvieren. Dort angekommen wurden noch fix Karten gekauft, sich der überraschend entspannten Einlasskontrolle hingegeben und ab ging es in den bereits mit über 100 Goslarern gefüllten Gästeblock. Insgesamt war der Gästeblock mit ca. 150-200 Kaiserstädtern ordentlich gefüllt und sorgte fast für Heimspielatmosphäre. Während wir uns noch sammelten und in Windeseile Zaunfahnen anbrachten ging es auf dem Spielfeld bereits los so das wir mit dem Support leider ein paar Minuten hinterher hingen. Doch schwamm drüber, denn bereits in der 15. Minute ging unsere Elf durch Pichinot mit 0:1 in Führung. Der Support unsererseits war solide, ebenso die Leistung der Mannschaft und so ging es schließlich mit eben jenem Führungstreffer in die Halbzeit. Durchatmen, verschnaufen und erstmal den ungewöhnlich stark gefüllten Gästeblock bewundern. Ein schönes Gefühl 200 Goslarer im Rücken zu haben und nicht wie desöfteren im riesigen Gästeblock mit einem kleinen Grüppchen zu stehen. Wieso nicht immer so?!
Weiter gings in die zweite Hälfte. Braunschweig jetzt deutlich stärker und aggressiver jedoch scheiterte es immer wieder an der Chancenverwertung. Hinzu kam das das Spiel mit der Zeit immer körperbetonter wurde. Mitte der zweiten Hälfte war dann auch hin und wieder mal der ein oder andere kurze Gesang von den anwesenden Braunschweiger zu vernehmen die aber nach kurzer Zeit wieder verstummten. Unsere Elf kämpfte nichts desto trotz weiter und erkämpfte sich letztendlich weitere drei Punkte fürs Konto und sorgte somit für sehr ausgelassene Stimmung im Gästeblock. Der Mannschaft war die Freude über den Sieg deutlich anzusehen und so ließen sie sich nach Abpfiff noch ordentlich vom Goslarer Anhang feiern und mit Konfetti berieseln.
Zu Fuß und sitzend im Einkaufswagen ging es schließlich wieder zurück zu den Bussen und gut gelaunt fuhr mensch zurück nach Goslar wo im Vereinsheim am Osterfeld noch einige Zeit weiter gefeiert wurde. An dieser Stelle nochmal ein riesen Dankeschön an den Verein, der die Busse organisiert hat, an alle Migereisten aus der Kaiserstadt und natürlich an die Mannschaft für diesen geilen Abend – Merci !