Archiv für September 2013

Interview mit „Glotze aus, Stadion an!“

Die Initiative „Glotze aus, Stadion an!“ wird den meisten von euch sicher schon ein Begriff sein und vielleicht auch die zugehörige Interviewreihe „3 Fragen“.
Nun haben auch wir als Gruppe Rede und Antwort gestanden. Das Ergebniss könnt ihr >hier< begutachten.

Einen Beitrag zu unseren bisherigen Aktionen zur „Glotze aus, Stadion an!“ Initiative findet ihr übrigens ebenfalls auf der Gasa-Page und zwar >hier< .

Sommer, Sonne, Spitzenreiter!

30 Grad, pralle Sonne, ein verhältnismäßig gut gefüllter Block F und eine Aufholjagd der Spitzenklasse bot sich uns vergangenen Samstag im Osterfeldstadion.

klsdfkjnwe

Doch zunächst sollte es eher durchwachsen losgehen. In der Ersten Hälfte waren die Kiez-Kicker aus Hamburg klar federführend, auch wenn sich das Spiel bis dato eher auf das Mittelfeld konzentrierte, und so gingen sie, leider verdient, bereits in der 22. Minute durch Uphoff 0:1 in Führung. Bitter, wo wir uns doch alle insgeheim schon die vorübergehende Tabellenführung erträumt hatten. Trotz allem lachte die Sonne munter weiter über dem Osterfeld, was sich auch gegen Ende der ersten Hälfte im Support bemerkbar machte. Zwar versuchten wir der Hitze mit Unmengen an erfrischenden Kaltgetränken Herr zu werden, nichts desto trotz machte sich die Erschöpfung doch bemerkbar. Mit dem 0:1 Rückstand ging es letztendlich auch in die Halbzeit.
Kaum angepfiffen folgte in der zweiten Halbzeit bereits der nächste Dämpfer. Kulikas war es, der die Führung der Gäste in der 53. Minute auf 0:2 ausbaute und somit unsere Träume der Tabellenführung zerstören sollte.. so dachten wir zumindest. Doch bereits drei Minuten später sollten wir eines besseren belehrt werden, Kahlert trifft zum 1:2 und das Blatt wendet sich! Goslar jetzt klar die stärkere und kämpferischere Mannschaft. In der 80. Minute dann großes Durcheinander im Hamburger Strafraum. Kahlert geht zu Boden und wird vom Paulianer Rahn am Boden liegend angegangen. Der Schiedsrichter entscheidet auf Strafstoß und Rote Karte wegen Tätlichkeit. Völlig zu Recht aus unserer Sicht, die Gäste sehen das anders. Der halbe Block hängt nun auf dem Zaun, Fischer schießt und das Ding ist drin! Die Freude ist riesig! Aber ganz ehrlich? Mit dem was danach kam hatte nun wirklich niemand mehr gerechnet. Die 87. Minute, erneut Fischer, diesmal mit einem „Tor des Monats“ verdächtigem Distanzschuss ins Eck – 3:2! Selbst die sonst so zurückhaltenden Sitzer hielt es nun nichtmehr auf ihren Sitzschalen.
Das Spiel war gedreht und der GSC Tabellenführer, schöner geht’s nicht! <3

>Hier< noch die zugehörigen Fotos.